Share on email
Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp

Schuhhaus Darré zeigt, wie Krisenmanagement funktioniert – 7 Tipps

Viele schlaue Ratschläge zum Thema Krisenmanagement findet man in Fachbüchern. Doch kein Notfallplan rechnet mit einer Krise, die so plötzlich und unvorhersehbar hereinbricht, wie wir das bei Corona erlebt haben. Wie Krisenmanagement dann funktioniert, zeigt das Schuhhaus Darré! Sieben Tipps.

krisenmanagement-krise-statt-kaufrausch.jpeg
Heute heißt es leider Krise statt Kaufrausch: In Zeiten wie diesen braucht es ein gutes Krisenmanagement – und das funktioniert nur mit A-Mitarbeitern.

Tolle Beispiele für gelungenes Krisenmanagement haben mir unsere tempus-Kunden während der letzten Wochen zugeschickt! Zum Beispiel das Schuhaus Darré: An einem Abend feierte das Fachgeschäft in Gießen mit Kundinnen noch einen seiner legendären „Mädlesabende“ und niemand dachte, dass es für längere Zeit die letzte Kundenparty sein würde. Dann folgte die unerwartete, staatlich verordnete Vollbremsung. Null Umsatz, von heute auf morgen. Und 44 Mitarbeiter ohne Arbeit.

Doch es waren nicht irgendwelche Mitarbeiter. Es waren A-Mitarbeiter, denn das Schuhhaus orientiert sich seit vielen Jahren am ABC-Modell und Inhaber Heinz-Jörg Ebert gehört zur Personal-Gruppe des Sprinter-Clubs.

Also konkret: 44 A-Mitarbeiter ohne Arbeit.

krisenmanagement-deluxe.jpeg
Krisenmanagement Deluxe: Der Firmenchef Heinz-Jörg Ebert war von Mitarbeitern und Kunden so begeistert, dass er diese Anzeige schaltete.

Was dann geschah, beeindruckte Heinz-Jörg Ebert so sehr, dass er am 18. April in der Lokalzeitung eine riesige Anzeige schaltete – nur um seinen Mitarbeitern und Kunden ein Dankeschön auszusprechen. „Meine Leute machen mich stolz und glücklich“, schrieb der Firmenchef in seiner Dankeschön-Anzeige.

Tipps: Wie man richtig Lob – hier zum Download.

Das 1-Minuten-Lob ist Chefsache

Sie sind Führungskraft und damit der Muntermacher in der Company. Ein Lob ist eine nicht delegierbare Chefaufgabe. 7 Milliarden Menschen auf dieser Welt warten darauf, mit Lob überschüttet zu werden. Doch wie lobt man eigentlich richtig?

Beispiel für erfolgreiches Krisenmanagement

Kaum waren die Ladentüren geschlossen, hatten sich alle Mitarbeiter mit ungeheurer Energie daran gemacht, neue Lösungen zu finden, um das Geschäft zu retten. „Es wurde koordiniert und gestaltet, dass es nur so krachte – teilweise rund um die Uhr“, berichtet der Chef über das spontane Krisenmanagement des Schuhhauses. Keiner habe negative Stimmung verbreitet, trotz berechtigter Zukunftsangst: „Wir haben uns voll Zuversicht in die Krise gestürzt“.

Neue Logistikwege wurden aufgebaut, ein virtueller Showroom eingerichtet. In Rekordzeit etablierte das traditionelle Schuhhaus einen Liefer- und Abholservice. Gleichzeitig wurde der Stillstand genutzt, um den Laden komplett umzubauen und neue Wareneinheiten zu schaffen. Auch der Kundenkontakt wurde ausgebaut: Via Homepage, mit Newslettern, auf Facebook und Instagram. Sogar YouTube-Filme wurden gedreht.

Und die Begeisterung der Mitarbeiter kam bei den Kunden an, wie Heinz-Jörg Ebert durch die viele positive Resonanz feststellen kann. Sogar Hessens Ministerpräsident Volker Bouffier wurde auf das Schuhhaus aufmerksam und schickte einen Brief. Aktuell macht Darré genauso viel Umsatz wie im letzten April, allerdings mit einem Drittel der Mannschaft!

Gratulation zu diesem Team!

Ich habe die sieben wesentlichen Faktoren solcher Corona-Erfolgsgeschichten für Sie zusammengefasst.

Krisenmanagement Tipps

1. Bahn frei für A-Mitarbeiter
Sorgen Sie dafür, dass Ihre A-Mitarbeiter alle Möglichkeiten haben, Ideen zu entwickeln, ohne von B- und C-Mitarbeitern demotiviert zu werden. Trennen Sie sich von Bremsklötzen. Sofort.

2. Seien Sie Teamplayer
Krisenmanagement von oben herab funktioniert nicht. Krisenmanagement ist Teamarbeit.

Auf die Chefs kommt es an – sehen Sie dazu diesen kurzen Film.

3. Nutzen Sie Chancen
Krisenzeiten bieten die Möglichkeit, Veränderungen zu initiieren. Jetzt ist die Notwendigkeit zum Neuanfang für alle Betroffenen offensichtlich, die Akzeptanz am größten. Haben Sie Mut zu neuen Ideen.

4. Kommunizieren Sie
Binden Sie Ihr Team in Entscheidungen ein. Informieren Sie auch über negative Entwicklungen.

5. Sorgen Sie für Kundenkontakt
Nutzen Sie Social-Media-Kanäle!

6. Bilden Sie strategische Allianzen
Nie sind Netzwerke wertvoller als in Krisenzeiten.

7. Nach der Krise: Behalte das Gute!
Gehen Sie vorwärts, nicht zurück. Welche „Notlösungen“ bieten Potenzial und können ausgebaut werden?

Mehr Personaltipps, die beim Krisenmanagement helfen, finden Sie auf meiner Homepage www.abc-personal-strategie.de und in meinem Bestseller „Die besten Mitarbeiter finden und halten“.

10 Tipps für erfolgreiches Homeoffice-Management können Sie hier kostenlos downloaden.

Führen aus Distanz: 10 Tipps für erfolgreiches Homeoffice-Management

Wie führt man ein Team, das nicht vor Ort im Büro ist, sondern ausschließlich im Homeoffice arbeitet? Eine echte Herausforderung – der sich viele Führungskräfte in der Corona-Krise völlig unvorbereitet stellen müssen. Die 10 wichtigsten Tipps für erfolgreiches Homeoffice-Management haben wir hier für Sie zusammengestellt:

 
 

 

Kommen Sie gut durch die Krise – und schicken Sie mir gerne Ihre Erfahrungen!