Share on email
Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp

Der Aufhebungsvertrag: Das beste Mittel gegen die Krise! 3 Tipps

Vergessen Sie Kurzarbeit, Kreditverlängerungen und Fördermittel – der wirksamste und effizienteste Hebel, den Sie haben, um eine Krise zu bewältigen, ist der Aufhebungsvertrag! Warten Sie keine Minute länger. Schicken Sie Ihre Minderleister nach Hause. So gelingen die Verhandlungen: Drei Tipps.

Jeder C-Mitarbeiter, dem Sie heute – ja, genau, heute! – einen Aufhebungsvertrag vorlegen und nach Hause schicken, ist sofort ein Gewinn für Sie. Denn er kann nichts mehr zerstören und torpedieren. Weder Produkte noch die Arbeitsatmosphäre oder wichtige Kundenbeziehungen. Ein Aufhebungsvertrag ist in der Regel zwar mit einer Abfindung verbunden. Aber ich garantiere Ihnen: Diese Ausgabe ist jeden Cent wert.

aufhebungvertrag-in-stuermischen-zeiten.jpg
Ist die See glatt, so kann ein Schiff auch mit einer C-Mannschaft vor sich hindümpeln, doch kommt ein Sturm auf, haben Sie verloren.
Der Aufhebungsvertrag erspart viel Ärger und Kosten – trotz Abfindung.

Ist die See glatt, kann ein Segelschiff sogar mit einer miserablen Mannschaft gemächlich vor sich hin dümpeln und wird doch noch irgendwann den Hafen erreichen. Kommt allerdings ein Sturm auf und brechen die Wellen über das Deck herein, sind Sie mit einer solchen Mannschaft verloren. Selbst eine durchschnittliche Crew reicht dann nicht aus. Schon ein einziger Mann, der zur falschen Zeit den falschen Knoten löst, kann den Untergang des ganzen Schiffes verursachen.

Liebe Unternehmer-Kollegen, das aufwändigste Krisenmanagement ist nutzlos, solange B- und C-Mitarbeiter an Bord unseres Schiffes sind!

Warum Aufhebungsvertrag statt Kündigung?

In Krisenzeiten an B- und C-Mitarbeitern festzuhalten oder Kündigungen ohne Blick auf die Leistungen nur entsprechend der Sozialauswahl auszusprechen, ist das Tödlichste, was man als Arbeitgeber tun kann. Der Aufhebungsvertrag hilft, hier einen anderen Weg zu gehen. Mit einem Aufhebungsvertrag können Sie sich ohne Einschränkungen und Kündigungsfristen sofort von schlechten Mitarbeitern trennen.

Mitarbeiter bewerten: Einen Leistungsbeurteilungsbogen für Mitarbeiter können Sie hier kostenlos downloaden.

Leistungsbeurteilungsbogen für Mitarbeiter

Der Mitarbeiter und der Vorgesetzte füllen den Bogen getrennt voneinander aus. Anschließend werden diese Ergebnisse miteinander abgeglichen. Und schon haben Sie eine Kategorisierung in A, B und C.

Der Aufhebungsvertrag setzt natürlich voraus, dass der Arbeitnehmer dem zustimmt. Drei wichtige Verhandlungstipps helfen Ihnen, den B- oder C-Mitarbeiter hier zur Unterschrift zu bewegen.

Sieben Tipps zum Umgang mit C-Mitarbeitern – hier downloaden.

10 Tipps im Umgang mit C-Mitarbeitern

Schlechte Mitarbeiter kann sich keiner leisten. Nur wem es gelingt, viele A-Mitarbeiter ans Unternehmen zu binden und wer möglichst wenig B-Mitarbeiter oder gar C-Mitarbeiter in seinen Reihen hat, wird dauerhaft am Markt bestehen können.

Aufhebungsvertrag verhandeln: 3 Tipps

1. Bleiben Sie respektvoll
Bringen Sie Ihrem Mitarbeiter als Mensch Wertschätzung entgegen – auch wenn Sie als Chef mit seiner Arbeitsleistung nicht einverstanden sind.

2. Diskutieren Sie sachlich
Emotionen sind hier fehl am Platz. Bleiben Sie in den Verhandlungen und Diskussionen sachlich.

3. Zeigen Sie sich entgegenkommend
Stellen Sie klar, dass Sie beide auf jeden Fall eine Einigung finden werden, die dem Arbeitnehmer weitestmöglich entgegenkommen soll. Machen Sie den Aufhebungsvertrag mit einer großzügigen Abfindung attraktiv. Das Geld ist gut angelegt, denn jeder Tag, den der C-Mitarbeiter früher geht, spart Kosten. Schauen Sie sich dazu auch diese kleine Kostenrechnung an.

Aufhebungsvertrag mit Abfindung

Stimmt der Arbeitnehmer dem Aufhebungsvertrag zu, kann er später nicht mehr vors Arbeitsgericht ziehen. Ein Aufhebungsvertrag lässt sich nur schwer widerrufen oder anfechten.

Der Faktor Mensch entscheidet über den Unternehmenserfolg – vor allem in Krisenzeiten. Lesen Sie dazu auch mein Buch „Die Personalfalle“. Mehr Tipps zum Umgang mit B- und C-Mitarbeitern finden Sie auch auf meiner Homepage www.abc-personal-strategie.de oder kontaktieren Sie mein Team und mich einfach persönlich. Wir möchten, dass Sie sicher durch die Krise kommen!