Share on email
Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp

Fachkompetenz genügt nicht – Lässt Ihre Firma auch Erfolg zu? 3-Punkte-Checkliste

Fachkompetenz ist nicht alles. In einer unpassenden Umgebung kann selbst der beste A-Mitarbeiter keine Erfolge erzielen. Prüfen Sie deshalb, ob sich A-Mitarbeiter in Ihrem Unternehmen wohlfühlen und entwickeln können. Auf drei Kriterien kommt es an!

An Fachkompetenz und Engagement mangelte es dem Geiger nicht. Auch nicht am guten Equipment. Trotzdem blieb der Erfolg aus – zumindest bei diesem einen Auftritt in Washington D.C. vor einigen Jahren: Der Stargeiger Joshua Bell, in den Medien als „Genie“ und „Geigen-Gott“ gefeiert und mit Preisen überhäuft, hatte sich hier auf ein Experiment eingelassen. An einem kalten Wintermorgen platzierte sich der Virtuose unerkannt mit seiner vier Millionen Euro teuren Stradivari in einer gewöhnlichen Metro-Station. Er legte den geöffneten Geigenkasten vor sich auf den Boden und begann zu spielen. 43 Minuten dauerte das Konzert, bei dem der Solist das Programm wiedergab, das er drei Tage zuvor in der Boston Symphony Hall gespielt hatte, bei Ticketpreisen von 100 Dollar aufwärts.

fachkompetenz-braucht-ihr-umfeld.jpg
Fachkompetenz verpufft im falschen Umfeld. Ein Geigen-Experiment in der Metro hat das eindrucksvoll bewiesen.

Fachkompetenz fördern

Maximale Fachkompetenz wurde hier also geboten. Und was geschah? Nun, am potenziellen Publikum fehlte es nicht. Insgesamt 1097 Menschen kamen während des Konzerts am Stargeiger vorbei. Aber nur SIEBEN blieben stehen. Kein einziger applaudierte. So verpufft Fachkompetenz in einer C-Umgebung.  Der Stargeiger wurde wie ein gewöhnlicher Straßenmusiker behandelt – mit entsprechend ausbleibendem Erfolg.

Leider gibt es viele A-Mitarbeiter mit hoher Fachkompetenz und Motivation, die exakt dieselbe Erfahrung jeden Tag an ihrem Arbeitsplatz machen. Nur dass es für sie kein Experiment ist, das nach 43 Minuten endet. Im Unternehmen enden solche Situationen in der Regel erst, wenn der A-Mitarbeiter frustriert kündigt – oder sich resigniert seinem B- und C-Umfeld anpasst.

Fachkompetenz-Test

Wie sieht es in Ihrem Unternehmen aus? Lassen Sie Ihre Stars in der Metro auftreten oder in der Symphony Hall?

Damit Fachkompetenz zum Erfolg führt, braucht es die passende Umgebung. Ich habe Ihnen hier eine 3-Punkte-Checkliste zusammengestellt, die Ihnen hilft, die perfekte Bühne für Ihre Stars zu schaffen.

1. Schaffen Sie ein A-Umfeld
A-Mitarbeiter brauchen A-Kollegen. Ein Top-Mitarbeiter wird in einem B- oder C-Umfeld ausgebremst. Nicht selten reagieren die Minderleister sogar mit Neid und Mobbing auf die Fachkompetenz und das Engagement des A-Kollegen. Das gilt übrigens auch für C-Chefs. Deshalb ist es wichtig, dass Sie Ihr Personalmanagement konsequent am ABC-Modell orientieren.

Leistungsbeurteilungsbogen für Mitarbeiter

Der Mitarbeiter und der Vorgesetzte füllen den Bogen getrennt voneinander aus. Anschließend werden diese Ergebnisse miteinander abgeglichen. Und schon haben Sie eine Kategorisierung in A, B und C.

2. Erkennen Sie Leistung
Die Darbietung des Geigers wurde in der Metro einfach hingenommen. Das darf Ihnen als Chef bei Ihren Top-Leistungsträgern nicht passieren. A-Mitarbeiter wünschen sich zurecht, dass Ihre Fachkompetenz und ihre überdurchschnittlichen Leistungen bemerkt werden. Das funktioniert hervorragend mit Zielvereinbarungen und regelmäßigen Mitarbeitergesprächen.

3. Anerkennen Sie Leistung
Nehmen Sie sich Zeit, gute Arbeit zu loben. Lob ist Chefsache! Tipps zum Downloaden.

Das 1-Minuten-Lob ist Chefsache

Sie sind Führungskraft und damit der Muntermacher in der Company. Ein Lob ist eine nicht delegierbare Chefaufgabe. 7 Milliarden Menschen auf dieser Welt warten darauf, mit Lob überschüttet zu werden. Doch wie lobt man eigentlich richtig?

Übrigens: Fachkompetenz zieht Fachkompetenz an! Je mehr Sie Ihre Stars fördern, desto attraktiver wird Ihr Unternehmen für die A-Bewerber.
Welche Möglichkeiten es sonst noch gibt, Fachkompetenz und Engagement zu fördern, erfahren Sie auf meiner Homepage www.abc-personal-strategie.de und in meinem Bestseller „Das Geheimnis der Champions“, in dem erfolgreiche Unternehmer ihre Erfolgsrezepte verraten.