Share on email
Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp

Nackt zum Meeting? 7 Tipps für effektive Teamarbeit online

Sind Sie schon mal nackt zum Meeting erschienen? Teamarbeit online macht das möglich, meinte ein kanadischer Politiker. Während einer Online-Konferenz lief der Abgeordnete splitternackt durchs Bild. Wenn Sie wollen, dass Teamwork auch auf Distanz ernst genommen wird, sollten Sie 7 Tipps beachten.

Nebenbei die Mails checken, am Handy zocken oder sich Tagträumereien hingeben: Bei Teamarbeit online ist alles möglich. Mangelnde Arbeitsmoral und Desinteresse werden zwar selten so deutlich dokumentiert wie im Falle des kanadischen Politikers, der vergessen hatte, seine Kamera zu deaktivieren, ehe er hüllenlos durchs Zimmer spazierte. Doch viele Studien und Umfragen sprechen für sich: Homeoffice und Teamarbeit online erzielen oft deutlich schlechtere Ergebnisse als „Live-Meetings“.

Die aktuelle Studie „Digitale Versicherung 2020“ zeigt beispielsweise, dass acht von zehn Versicherungsmitarbeiter während des Corona-Lockdowns trotz anfänglicher Euphorie und eigener positiver Einschätzung letztlich nur 30 Prozent der Produktivität erreichten, die im Büro üblicherweise erzielt wird. Deshalb ist es wichtig, dass gerade bei Teamarbeit online passende Rahmenbedingungen geschaffen werden.

In Corona-Zeiten muss Teamarbeit online funktionieren. Nur zum Zoom-Meeting einzuladen, ist zu wenig.
7 Tipps helfen, damit Teamarbeit online ernst genommen wird und effektiv bleibt.

Teamarbeit online: 7 Tipps

1. Dresscode beachten

Vereinbaren Sie, dass auch bei Teamarbeit online auf die passende Kleiderordnung geachtet wird. Wer unfrisiert in Jogginghosen auf dem Sofa lümmelt, schafft keine ernsthafte Arbeitsatmosphäre.

2. Zeitplan erstellen

Vereinbaren Sie Kernarbeitszeiten. Damit ist klar, dass Teamarbeit online genauso ernst zu nehmen ist, wie Arbeit vor Ort im Unternehmen – und jeder weiß, wann die Teampartner erreichbar sind.

3. Ziele vereinbaren

Legen Sie Ziele fest, inklusive Zwischenziele. Tipps zur Zielvereinbarung finden Sie hier.

4. Technik optimieren

Teamarbeit online gefährdet den Teamgeist und erschwert den kreativen Austausch. Deshalb sollten zumindest die technischen Voraussetzungen stimmen, beispielsweise für Online-Konferenzen. Teammitglieder müssen Zugang zum Wissen der Kollegen erhalten. Sorgen Sie außerdem für Klarheit und Nachvollziehbarkeit: Notieren Sie Ergebnisse von Besprechungen und machen Sie diese Informationen für alle Teammitglieder zugänglich.

5. Meetings vorbereiten

Sorgen Sie dafür, dass Online-Meetings gut vorbereitet und moderiert werden.

6. Moderne Führungsstruktur

Hierarchie-Pyramiden sind out – ob online oder offline. Silicon Valley macht es vor: In modernen Teams gibt es Rollen und Verantwortungsbereiche, aber keinen Chef. Jeder Mitarbeiter übernimmt eine oder mehrere Rollen für ein Projekt. Die Führungskräfte sind dazu da, zu inspirieren und zu motivieren.

7. Richtige Team-Zusammensetzung

Nirgends sonst ist es für B-Mitarbeiter leichter, sich vor der Arbeit zu drücken. C-Mitarbeiter sind für Online-Teamarbeit sowieso nicht zu gebrauchen – sie sind auch sonst am falschen Platz in der falschen Firma. Sorgen Sie dafür, dass A-Mitarbeiter nicht mit Bs und Cs arbeiten müssen. Mehr zum ABC-Prinzip erfahren Sie in diesem kurzen Video „Ruinieren C-Mitarbeiter unser Land?“.

Teamarbeit online und Homeoffice

Teamarbeit online ist natürlich oft verbunden mit Homeoffice. 10 Tipps, wie Homeoffice gelingt, finden Sie hier.

Welche Erfahrungen haben Sie in der Corona-Zeit mit Teamarbeit online gemacht? Kontaktieren Sie mich gerne über meine Homepage www.joerg-knoblauch.de – ich bin gespannt auf Ihr Feedback.