Share on email
Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp

Fehlerkultur – 3 Gründe warum Fehler Spaß machen

Ich mag Fehler – Sie auch? Ich erkläre Ihnen mit 3 Gründen, warum Ihr Unternehmen ohne Fehlerkultur niemals erfolgreich sein wird.

In meiner langen Zeit als Unternehmer habe ich schon zig Unternehmen von innen kennengelernt. Mindestens genauso viele unterschiedliche Arten von Chefs sind mir in dieser Zeit begegnet und sie alle gehen mit den Herausforderungen des Unternehmeralltags anders um. Die größte Herausforderung – Fehler. Ob kleine Fehler, zum Beispiel in der Rechtschreibung und Grammatik, oder große Fehler mit schwerwiegenden Konsequenzen, zum Beispiel in der Produktion – jeder Mensch geht anders mit Fehlern um.

Dieser Umgang mit Fehlern in einem Unternehmen, also der sogenannten Fehlerkultur, möchte ich heute einmal auf den Grund gehen. Im deutschen Mittelstand herrscht nämlich die Illusion, dass Fehler nicht passieren dürfen.

fehlerkultur-im-unternehmen.jpeg
Fehler passieren in den besten Unternehmen. Nur der Umgang mit ihnen und die Fehlerkultur entscheiden über Erfolg und Misserfolg.

Die Konsequenz? Kontrolle, Kontrolle, Kontrolle – und was folgt daraus? Stillstand.

Meine Behauptung: Ein Unternehmen ist nur dann erfolgreich, wenn es zur permanent lernenden Organisation wird. Fehler werden nicht mehr bestraft – es werden bewusst Situationen zum Loben gesucht.

Drei Gründe warum eine Fehlerkultur gelebt werden sollte

1. Fehler sind menschlich
Wenn die Fehlerkultur im Unternehmen heißt: „Wer Fehler macht, fliegt raus“, der kann sich darauf einstellen, dass seine Mitarbeiter bald von selbst die Reißleine ziehen und sich aus dem Staub machen. Fehler sind menschlich. Wir alle machen sie! Als A-Führungskraft wissen Sie das und strafen Ihre Mitarbeiter nicht bei jedem Fehler, sondern motivieren sie weiter zu machen. Was Sie neben Motivation und Umgang mit der eigenen Fehlerkultur noch zu einer A-Führungskraft macht, lernen Sie in meinem Seminar „Auf die Chefs kommt es an – Die 7 zentralen Aufgaben einer Führungskraft“.

Mein Kollege, Michael Hyatt hat 20 Tipps zusammengestellt, wie Sie mit ganz einfachen Maßnahmen zur besseren Führungskraft werden:

Michael Hyatt’s 20 Lektionen von schlechten Chefs

2. „Fail forward“ – aus Fehlern lernt man
Die Personalprofis aus dem Silicon Valley machen es uns vor – „fail forward“ (zu Deutsch etwa: vorwärts scheitern oder eben aus Fehlern lernt man). Auf der letzten tempus-Reise in das Silicon Valley haben wir hinter die Türen zahlreicher spannender Unternehmen blicken dürfen und eine meiner wichtigsten Erkenntnisse aus dieser Zeit lautet: aus Fehlern lernt man. Die amerikanische Kultur ist es, die Fehlerkultur zu leben, quasi zu feiern. Denn Fehler bringen im Silicon Valley oft den entscheidenden Fortschritt. Meine 13 Erkenntnisse aus dem Silicon Valley gibt es hier kostenlos für sie zum Downloaden.

BEST-OF Silicon Valley – Die 13 wichtigsten Erkenntnisse

Personalexperten interessiert bei Touren durch das berühmte Tal natürlich vor allem die Arbeitsweise der „großen“ Personaler von Google, Tesla, Facebook und Co. In den vergangenen Jahren haben wir auf unseren Silicon Valley Reisen 13 wichtige Erkenntnisse gesammelt, die mittelständische Personaler von Unternehmen aus dem Silicon Valley lernen können.

 

3. Fehlerkultur als Marketingstrategie
Wollen Sie bei einem Unternehmen arbeiten, dass Mitarbeiter bei einem Fehler direkt rauswirft? So dramatisch wird es bei keinem Unternehmen zugehen, zumindest wenn der Fehler nicht unverzeihlich ist. Dennoch – eine engstirnige Fehlerkultur spricht sich schnell herum und entsprechend weniger Menschen wollen für Sie arbeiten. Ich rate Ihnen deshalb. Nutzen Sie Ihre Fehlerkultur als Marketingstrategie. Nur wenn Sie es schaffen sich als Chef zu positionieren, der Fehler nicht direkt als Kündigungsgrund sieht, sondern als Lernerfolg, gewinnen Sie Bewerber für sich. Weitere Tipps und Tricks worauf Sie als Chef achten sollen können Sie in meinem Buch „Die Chef-Falle – Wovor Führungskräfte sich in Acht nehmen müssen“ nachlesen. Das Buch gibt es übrigens auch als Audiodatei – prima für lange Fahrten! Eine kurze Zusammenfassung des Buches können Sie hier ganz einfach kostenlos herunterladen.

Zusammenfassung des Buches „Die Chef-Falle“

Chef ist nicht gleich Chef! Schreibt ein Unternehmen schlechte Zahlen, heißt es häufig, dass das Personal seinen Aufgaben nicht gewachsen sei. Ich zeige Ihnen: Es sind vielmehr die Chefs, die die Misere auslösen!

Kommen Sie mit uns in das Silicon Valley!
Konnte ich Sie in diesem Beitrag überzeugen, Ihre Fehlerkultur anzugehen und positiver über Fehler zu denken? Denken Sie immer daran, was uns die Personalprofis aus dem Silicon Valley mitgegeben haben – Fail Forward! Wollen Sie dieses Jahr auch bei unserer Reise in das Silicon Valley dabei sein und hinter die Türen von Google, Facebook, Tesla und Co. schauen? Anmeldedaten und weitere Informationen gibt es hier!