Share on email
Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp

Zappos und das Geheimnis des Wow-Effekts: 7 Grundsätze, die jeder Chef berücksichtigen sollte!

„Wow, was für ein Chaos!?“, war der erste Gedanke, der mir bei meinem ersten Besuch bei Zappos durch den Kopf ging. Wie stellt man sich als schwäbischer Unternehmer eine der erfolgreichsten Firmen der Welt vor? So eigentlich nicht. Umso wichtiger, das Erfolgsrezept von Zappos zu studieren: Diese 7 Grundsätze sollte jede Firma umsetzen!

Zappos liefert Schuhe. Doch wenn Sie mitten in der Nacht Hunger auf Pizza haben und beim Kundenservice des Onlinehändlers eine Margherita bestellen, sorgt der Zappos-Mitarbeiter dafür, dass Sie Ihre nächtliche Zwischenmahlzeit tatsächlich geliefert bekommen. Für Anekdoten wie diese ist Zappos legendär, denn bei Zappos gilt: Perfekter Kundenservice – intern „Wow-Effekt“ genannt – ist wichtiger als Verkauf.

zappos-besondere-bueros.jpeg
Hauptsache, es macht Spaß! Viele Arbeitsplätze bei Zappos erinnern an Jahrmarktbuden.

Die Zappos-Unternehmenskultur

Beim Rundgang durch den Onlineshop zeigt sich der zweite Grundsatz, der beim Online-Schuhhändler gilt: Arbeit muss Spaß machen! Deshalb darf jeder Mitarbeiter sich und seinen Arbeitsplatz so gestalten, wie er will. Erfolge werden mit gemeinsamen Partys gefeiert.

In der Mitte des chaotischen Großraumbüros steht der Chef-Schreibtisch. Firmengründer Tony Hsieh ist praktisch für jeden Mitarbeiter erreichbar. Es gilt das We are family“-Prinzip„: Alle Mitarbeiter sind gleich wertvoll, Hierarchien und Titel sind weitgehend abgeschafft. Und einmal im Monat bedient der Firmengründer seine Mitarbeiter persönlich in der Firmenkantine.

Trotzdem wurstelt nicht jeder Mitarbeiter vor sich hin, denn zu den wesentlichen Merkmalen der Unternehmenskultur gehören Zielsetzungen. Dabei möchte Zappos seinen Mitarbeitern helfen, nicht nur beruflich voranzukommen – ein Vollzeit arbeitender Life Coach unterstützt bei der Umsetzung individueller, persönlicher Lebensziele.

So gelingen Zielvereinbarungen.

So gelingen Zielvereinbarungen – 4 Grundsätze

Ziele für das kommende Jahr zu haben ist ein strategisches Muss. Doch wie formuliert man die Ziele so, dass diese messbar sind und auch erreicht werden können? Profitieren Sie davon und erfahren Sie, was funktioniert und welches Vorgehen ratsam ist.

Zappos-Werte

Werte sind wichtig: Zappos hat gemeinsam mit den Mitarbeitern definiert, welche Werte im Unternehmen gelten sollen.

So macht tempus es vor: Werte leben.

Werte leben – tempus macht es vor

Jeder Mensch sucht nach Orientierung, nach einem Ziel, auf welches man hinarbeiten kann. tempus lebt eine werteorientierte Unternehmenskultur. Jeder neue Mitarbeiter bekommt ein Kärtchen mit den Persönlichen Werten und Business Werten von tempus.

So locker und chaotisch Zappos wirkt: Bei der Auswahl der Mitarbeiter herrschen strenge Kriterien – denn man will sicherstellen, dass die neuen Mitarbeiter wirklich zur Firmenkultur passen. Schon ein einziger C-Kollege kann die Arbeitsfreude der ganzen Gruppe ausbremsen. Sehen Sie dazu das kurze Video „Wie ein schlechtes Umfeld ein gutes Umfeld zerstört“ (ca. 10 Minuten) an.

Der mehrstufige Einstellungsprozess endet damit, dass Zappos dem verbliebenen Bewerber schließlich mehrere Tausend Dollar anbietet, wenn er auf den Job verzichtet. Damit stellt das Unternehmen sicher, dass wirklich nur der Kandidat den Arbeitsvertrag unterschreibt, der wirklich ein „Zapponias“ werden möchte.

Stellen Sie künftig nur noch A-Mitarbeiter ein: Mit dem 9-stufigen-Einstellungsprozess von tempus – hier kostenlos zum Downloaden.

9-stufiger Einstellungsprozess

Viele Unternehmen lassen sich für ein Einstellungsgespräch gerade einmal 60 Minuten Zeit. Die Trefferquote, einen A-Mitarbeiter zu finden, liegt bei 20-30 %. Mit meinem 9-stufigen Einstellungsprozess, werden Sie garantiert nur noch A-Mitarbeiter einstellen.

Woher weiß Zappos eigentlich so genau, was die Mitarbeiter lieben? Die gut funktionierende interne Kommunikation ist Teil des Erfolgskonzepts: Der Online-Händler arbeitet mit sehr vielen firmeninternen Umfragen.

Zappos-Analyse: Die 7 wichtigsten Erkenntnisse

1. Arbeit muss Spaß machen!
2. Perfekter Kundenservice ist wichtiger als Verkauf!
3. Jeder Mitarbeiter ist wertvoll!
4. Gemeinsame Werte verbinden!
5. Wer Ziele setzt, kommt voran – privat und beruflich!
6. Offenheit statt Abschottung auf der „Chefetage“ schafft „Family-Feeling“!
7. Erfolge verdienen es, gemeinsam gefeiert zu werden!

zappos-mitarbeiter-gluecklich.jpeg
Radikale Kundenorientierung und gelebte Individualität – so arbeitet Zappos.

Seine Ideen zur Zappos-Firmenkultur hat Tony Hsieh in seinem Buch „Delivering Happiness“ festgehalten. Mehr über das Geheimnis erfolgreicher Top-Unternehmen erfahren Sie außerdem in meinem Bestseller „Das Geheimnis der Champions“ und schauen Sie gerne auf meiner Homepage www.abc-personal-strategie.de vorbei.
Hier erwarten Sie viele kostenlose Tipps für effektive Personalführung.