Share on email
Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp

Unternehmensstrategie – Ihr Kompass zum Erfolg! 5 Praxistipps

Eine effektive Unternehmensstrategie ist wie ein Kompass. Ob in Krisenzeiten oder im Aufschwung – die Kompassnadel zeigt immer unbeirrt zum Ziel, das Sie mit Ihrem Unternehmen eigentlich erreichen wollen. Ich zeige Ihnen, wie Sie in fünf Schritten Ihre eigene Unternehmensstrategie entwickeln.

Auf der Ostalb gab es ein Hotel-Restaurant, das eine klare Unternehmensstrategie verfolgte: Anspruchsvollen Gästen erstklassigen Service zu bieten. Alles hat hier gepasst: Edles Ambiente, kompetenter Service, ausgezeichnete Küche, gepflegte Zimmer. Dann gab es wohl eine Änderung in der Geschäftsleitung – jedenfalls passte plötzlich einiges nicht mehr zusammen. Zu Upperclass-Preisen kamen billige Papierservietten auf den Tisch. Das Restaurant schwankte nun zwischen Gourmet-Gastronomie und gut-bürgerlich. Und blieb dabei vom Kunden unverstanden. Denn dem einen war es jetzt nicht mehr edel genug, dem anderen zu teuer. Offenbar war die Strategie verlorengegangen.

Das Restaurant-Beispiel zeigt, wie wichtig es ist, eine Unternehmensstrategie zu erarbeiten. Nur so können Sie sicherstellen, dass alle Abteilungen am gleichen Strang ziehen. Jede Entscheidung, die im Unternehmen getroffen wird, muss zur Unternehmensstrategie passen.

Diese Tipps helfen Ihnen, in fünf Schritten eine effektive Unternehmensstrategie zu entwickeln.

Entwicklung der Unternehmensstrategie

1. Nehmen Sie sich Zeit
Generell ist empfehlenswert, dass sich Geschäftsleitung und Bereichsleiter  mindestens einmal im Jahr zu Strategietagen zurückziehen. Je nach Firmengröße binden Sie auch den Betriebsrat bzw. Mitarbeiter ein. Bei tempus halten wir unsere Strategietage beispielsweise gemeinsam auf Mallorca ab.

2. Legen Sie grundsätzliche Ziele fest
Was ist Sinn und Zweck Ihres Unternehmens? Legen Sie fünf Hauptziele fest, die dann zur Grundlage der Unternehmensstrategie werden. Bei Aldi beispielsweise steht der niedrige Preis an erster Stelle. Amazon will seinen Kunden Bequemlichkeit bieten.

unternehmensstrategie-leben.jpg
Die Unternehmensstrategie garantiert, dass alle an einem Strang ziehen – und in dieselbe Richtung.

3. Verständlichkeit
Formulieren Sie die Unternehmensstrategie so klar wie möglich, am besten in zwei bis drei Sätzen, damit jeder Mitarbeiter sie verstehen und sich daran erinnern kann. Verzichten Sie auf betriebswirtschaftliches Fachvokabular.

4. Beständigkeit
Sorgen Sie dafür, dass die Unternehmensstrategie nicht nur einmal erwähnt wird, sondern auch im Alltag bekannt und präsent ist – zum Beispiel mit Aufklebern oder einem Plakat in der Betriebskantine.

5. Von der Theorie zur Praxis
Die beste Unternehmensstrategie ist sinnlos, wenn sie nicht praxistauglich ist. Brechen Sie die Unternehmensstrategie auf konkret definierte und messbare Ziele herunter, die dann in den Abteilungen umgesetzt werden können. Formulieren Sie kurz-, mittel- und langfristige Ziele bzw. lassen sie diese von den verschiedenen Führungsebenen gemeinsam mit den Mitarbeitern erarbeiten. Die Ziele müssen regelmäßig überprüft und aktualisiert werden.

So gelingen Zielvereinbarungen – 4 Grundsätze

Ziele für das kommende Jahr zu haben ist ein strategisches Muss. Doch wie formuliert man die Ziele so, dass diese messbar sind und auch erreicht werden können? Profitieren Sie davon und erfahren Sie, was funktioniert und welches Vorgehen ratsam ist.

Unternehmensstrategie und Personalstrategie

Mehr Tipps zur strategischen Unternehmensführung finden Sie auf meiner Homepage www.abc-personal-strategie.de. Und noch ein wichtiger Hinweis: Ob sich Ihre Mitarbeiter wirklich mit der Unternehmensstrategie identifizieren, hängt auch davon ab, ob sie sich in den Werten wiederfinden können, die im Unternehmen gelten. In meinem Bestseller „Die besten Mitarbeiter finden und halten“ habe ich dem Thema „Werte“ deshalb ein eigenes Kapitel gewidmet.

Werte leben – tempus macht es vor

Jeder Mensch sucht nach Orientierung, nach einem Ziel, auf welches man hinarbeiten kann. tempus lebt eine werteorientierte Unternehmenskultur. Jeder neue Mitarbeiter bekommt ein Kärtchen mit den Persönlichen Werten und Business Werten von tempus.

Denn genau wie die Unternehmensstrategie haben auch Werte eine wichtige Kompass-Funktion – und beides sollte zusammenpassen.