Share on email
Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp

Das kosten Faulenzer!

Warum Sie das Arbeitsverhältnis beenden sollten

Ein unmotivierter Mitarbeiter kostet nicht nur Nerven, sondern auch Geld. Viel Geld! Personalprobleme vor sich herzuschieben, ist eine schlechte Idee. Wer einen Minderleister im Team hat, sollte schnellstmöglich dieses Arbeitsverhältnis beenden. Wie teuer es werden kann, einen C-Mitarbeiter längere Zeit zu beschäftigen, rechne ich Ihnen gerne einmal vor.


Sie sollten baldmöglichst das Arbeitsverhältnis beenden, wenn der Mitarbeiter sich als Minderleister herausstellt. Jeder weitere Monat kostet nur zusätzlich Geld und Nerven.

Nehmen wir an, Sie stellen einen Außendienstmitarbeiter für ein Jahresgehalt von 60.000 Euro ein. Der Außendienstler erweist sich leider als faul und absolut unfähig. Eigentlich möchten Sie gleich in der Probezeit das Arbeitsverhältnis beenden. Weil Außendienstmitarbeiter allerdings schwer zu finden sind, lassen Sie die Probezeit verstreichen und versuchen stattdessen noch eine Weile, mit Weiterbildungen die Leistungsbereitschaft und Fähigkeit dieses Mitarbeiters zu steigern. Vergeblich.

Arbeitsverhältnis beenden

Nun dauert es natürlich leider einige Zeit, bis Sie das Arbeitsverhältnis beenden können und den Faulpelz wieder los sind. Gehen wir also davon aus, dass der Außendienstler insgesamt zweieinhalb Jahre in Ihrem Unternehmen beschäftigt ist, bis Sie das Arbeitsverhältnis beenden.

Kostentabelle                                                 

Einstellungskosten10.000 Euro
Gehaltszahlungen über den gesamten Zeitraum150.000 Euro
Ausbildung, Weiterbildung, Betreuung, Reisekosten, Büroeinrichtung60.000 Euro
Firmenwagen20.000 Euro
Abfindungskosten20.000 Euro
Verursachter Schaden durch verpasste Gelegenheiten1.200.000 Euro
„Kollateralschäden“ – Imageverluste, beschädigtes Betriebsklima, verärgerte und verlorene Kunden, Vertretungskosten240.000 Euro
Summe1.700.000 Euro
Abzügl. Wert der positiven Leistungen/abgeschlossenen Aufträge600.000 Euro
Gesamtkosten der Fehleinstellung1.100.000 Euro

Unterm Strich kostet Sie ein einziger fauler Mitarbeiter also 1,1 Million Euro in zweieinhalb Jahren!

Setzen Sie einen Schlusspunkt. Wenn Sie wissen, welche Möglichkeiten Sie als Arbeitgeber nutzen können, wenn Sie ein Arbeitsverhältnis beenden möchten, ist das gar nicht so schwierig.

Arbeitsverhältnis beenden ohne Gericht

Mein Tipp: Wie Sie das Arbeitsverhältnis beenden ohne langwierige und teure Gerichtsverhandlungen, erfahren Sie in unserem Seminar „Beendigung von Arbeitsverhältnissen“. In diesem Ganztagsseminar erhalten Sie einen fundierten Überblick über die Möglichkeiten und Rechte, die Ihnen als Arbeitgeber zur Verfügung stehen und lernen, rechtliche Stolpersteine zu identifizieren und zu vermeiden.

Außerdem sehr hilfreich: Der Erfahrungsaustausch mit den anderen Teilnehmern und dem Referenten – Rechtsanwalt Hans P. Schwarz zählt zu den renommiertesten Arbeitsrechtsspezialisten in Deutschland. Wenn Sie ein Arbeitsverhältnis beenden wollen, ist er auf jeden Fall der richtige Ansprechpartner. Sehen Sie dazu auch den kurzen Film mit Hans P. Schwarz – „C-Mitarbeiter sind Minderleister“.

Mein Rat: Versuchen Sie niemals, ein Personalproblem einfach auszusitzen. Denn von allein wird es sich nicht lösen – und das Millionengrab wird immer größer! Ebenso wie die Kollateralschäden. Denn nichts und niemand ist schädlicher für ein gutes Betriebsklima wie C-Mitarbeiter. Wer C-Mitarbeiter im Team duldet, riskiert die Zufriedenheit seiner A-Mitarbeiter – den A-Mitarbeiter sind häufig die erste Zielscheibe für Läster-Attacken und Intrigen der Minderleister.

Haben Sie noch Fragen zum Thema Minderleister? Besuchen Sie meine Homepage und kontaktieren Sie uns persönlich, wir beraten Sie gern.